permalink

5

Meine Tagesziele

Seit gut zwei Wochen setze ich mir jeden Tag ein kleines Extraziel für den nächsten Tag. Nicht die großen Dinge, die mir sowieso klar sind, sondern die kleinen Aufgaben, die ich so gerne mal lange vor mir her schiebe und dann aus den Augen verliere.

Über Beeminder führe ich die Liste und mache mir auch den Erfolg sichtbar. Dort habe ich mir das Ziel gesetzt, mindestens 6 von 7 Tagen erfolgreich zu sein. Hier ist die Liste meiner Eingaben:

DATE VALUE COMMENT
2012-10-20 1.0 Morgen werde ich einen aufgeschobenen Anruf machen
2012-10-19 1.0 Morgen werde ich meinen Schreibtisch aufräumen
2012-10-18 1.0 Morgen werde ich mich tief entspannen
2012-10-17 0.0 Morgen werde ich Sport machen
2012-10-16 1.0 Morgen werde ich viel lesen
2012-10-15 1.0 Morgen werde ich 10 Dinge ausmisten
2012-10-14 1.0 Ich werde morgen den Vorhang anbringen
2012-10-13 1.0 Morgen werde ich den Tag genießen
2012-10-12 1.0 Morgen werde ich 10 Dinge ausmisten
2012-10-11 1.0 Morgen werde ich zum Baumarkt gehen
2012-10-10 0.0 Morgen werde ich einen aufgeschoben Anruf machen
2012-10-09 1.0 Morgen werde ich einen aufgeschoben Anruf machen
2012-10-08 1.0 Morgen werde ich 10 Dinge ausmisten
2012-10-07 1.0 Morgen werde ich vor Publikum einen Witz erzählen
2012-10-06 1.0 Morgen werde ich ein Backup meiner Daten machen
2012-10-05 1.0 Morgen werde ich das Regal im Keller aufbauen
2012-10-04 1.0 Morgen werde ich über mein Daily Must-Do-Goal bloggen
2012-10-04 0.0 Heute werde ich ein Ziel für Morgen festlegen

Im Feld Value trage ich ein, ob ich das jeweilige Tagesziel erfüllt (=1.0) oder nicht erfüllt habe (=0.0). Unter Comment trage ich das Ziel für den nächste Tag ein.

Beispiel:

Am 09.10. hatte ich mein Ziel also erreicht, 10 Dinge auszumisten und für den nächsten Tag einen Anruf geplant. Am 10.10. war ich nicht erfolgreich und habe ich Aufgabe noch einmal geplant. Am 11.10. habe ich den Anruf dann gemacht und für den nächsten Tag den Baumarktbesuch geplant und so weiter.

Grafisch sieht das ganze dann so aus:

Meine Tagesziele bei Beeminder

5 Kommentare

      • Nabend,
        oh ja ich bin neulich über die neue App gestoßen. Genau auf diese habe ich schon gewartet. Es ist super so alle „Goals“ auf einen Blick zu haben. Dabei schon vorsortiert nach der Dringlichkeit zur Aktion 🙂
        besten Gruß
        Arne

  1. Hallo Volker,

    du scheinst sehr viele Tools zu nutzen, wie behälst du sie alle im Auge – durch Widgets? Bei mir ist die Gefahr groß, dass ich voller Begeisterung ein Tool mit meinen Daten fülle, z.B. ein Trainingstagebuch, dann reduziere ich das Laufen und die mahnenden Einträge verschwinden aus meinem Kopf, da ich das Tool einfach nicht mehr aufrufe.

    Ach, und es wäre interessant, wenn du bei den Artikeln ab und zu ein Update darunter setzt, ob du immer noch an der Methode fest hälst und ob es Erkenntnisse gibt.

    Dein Blog ist spannend.

    LG Annette

    • Hallo Annette!

      Mich interessieren Tools so sehr, dass ich auch schon viele mit anfänglicher Begeisterung genutzt habe und dann später aus den Augen verloren habe. Daher sind Widgets ein guter Weg gegen die Verdrängung. Aktuell nutze ich ein Kalender-Widget, ein To-Do-Listen-Widget und das neue Widget für Beeminder.
      Der andere Weg ist mein fester Planungstermin am Sonntagmittag. Da schau ich mindestens in den privaten und beruflichen Kalender der nächsten Woche, in Beeminder und in alle neue Tools, die ich ausprobiere.

      Deine Idee mit den Updates finde ich gut, werde ich machen.
      Danke!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.